Montag, 16. November 2015

[RPG-Blog-O-Quest] #002 November ’15 – Fanmaterial


https://greifenklaue.wordpress.com/2015/11/01/rpg-blog-o-quest-002-november-15-fanmaterial/
1. Meine erste Quelle für von Fans generiertes Material ist das jeweilige Stamm-Forum zum System (oder tanelorn.net).  Entweder beschäftige ich mich gerade damit und stolpere über interessantes Material – oder eben nicht.
Ich lese keine Blogs, daher bekomme ich kaum mit, was da so getrieben wird und ich verfolge auch keine Google+-Communities oder -Kreise.

2. Hast Du schon Fanmaterial erstellt?

Ja, eine ganze Menge sogar. Mehrere Earthdawn-Abenteuer, Charakterbögen für DSA3 und Earthdawn, Material für Arcane Codex, ich habe vor Urzeiten bei den DSA-Projekten Kampfregel-Projekt und Curriculum Salamandris mitgemacht sowie bei einem Earthdawn-Fanzine.
Am produktivsten bin ich, wenn ich selber eine Kampagne in einem System leite - mein Fan-Material ist das, was ich in diesem Zuge ohnehin erstelle. Vieles erstelle ich auch nur für die eigene Runde, aber das zählt dann ja wohl nicht.
Ich habe noch nie unter einer dieser offiziellen „Fan-Lizenzen“ oder dergleichen veröffentlicht.

3. Fanzines sind das Thema des RSP-Blog-Karnevals im November. Welches ist (war) Dein liebstes?

Ich habe schon lang kein Fanzine mehr gelesen. Als ich mit Rollenspiel anfing, habe ich gelegentlich in den Letzen Helden und die Wunderwelten reingeschaut.

4. Wünschen würde ich mir Fanmaterial zu einem Earthdawn-Shadowrun-Crossover, weil dies offiziell wahrscheinlich nie wieder so richtig aufleben wird, dabei hat dies noch eine Menge Potential, das nie ganz erschlossen wurde. Anfangen müsste man meiner Meinung nach damit, eine Earthdawn-Conversion für Shadowrun-Regeln zu basteln, damit man beide Settings mit den gleichen Regeln bespielen kann. Und da ich die Shadowrun-Regeln bei weitem moderner, eingängiger und spielbarer finde...

5. Zuletzt hab ich Wildes Aventurien genutzt und das war schon ziemlich gut – eine sehr gelungene Conversion von Aventurien für Savage Worlds. Ich hätte es gerne weiter gespielt, aber leider spielt man Rollenspiel ja nicht allein.

1 Kommentar:

  1. Für den Letzten Helden konnte ich mich immer ziemlich erwärmen!

    AntwortenLöschen