Sonntag, 15. November 2015

In eigener Sache

Eine kurze Meldung in eigener Sache.

Hier war es eine ganze Weile still. Ich habe mich gefragt, ob ich nicht das Blog wieder schließen sollte – schließlich habe ich hier auch einige Versprechungen gemacht, die ich dann nicht halten konnte. Tatsächlich war ich vielbeschäftigt, ein anderer Grund war aber auch, dass ich mir immer viel vorgenommen habe, zu dem mir dann doch auch die Motivation fehlt.

Schreiben kann ich am besten, wenn mich etwas emotional angeht. Darum habe ich auch am liebsten geschrieben, wenn ich gerade Spielleiter war und an einer eigenen Kampagne arbeiten konnte. Dies ist seit längerer Zeit aber nicht mehr der Fall.

Ab und zu läuft mir aber doch etwas über den Weg, das mich begeistert oder aufregt. Da die Forenszene quasi tot ist und sich die Rollenspiel-Community inzwischen stark verteilt, ist ein Blog für mich der beste Weg, Gedanken zu teilen. In Zukunft verzichte ich jedenfalls einfach auf Pläne, nehme mir nichts vor außer dann zu schreiben, wenn ich Lust darauf habe und wenn es etwas zu schreiben gibt.

In diesem Sinne hoffe ich, vielleicht weniger strukturiert, aber dafür wieder öfter einige Gedanken zu virtuellem Papier zu bringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen